· 

Schwarz-Weiß-Denken

In vielen Bereichen des Lebens kann man ein immer stärker ausgeprägtes Schwarz-Weiß-Denken beobachten. Entweder ist eine Sache oder eine Person absolut gut, wird mitunter gehypt oder ist ganz und gar schlecht. Dann gehen die Daumen rauf oder eben runter. Ich beschäftige mich hier in der Kurvenlage mit Fußball, der ein Spiegelbild und Teilbereich der Gesellschaft ist. Speziell interessiert mich das Geschehen rund um Admira Wacker, deren Fans auch auf Grund der Vereinsfarben in einem anderen Sinn sehr ausgeprägt Schwarz-Weiß denken können. 

 

Wie etwa zum Thema Leihen – mit oder ohne Kaufoption, was ist schon lei(h)wand? Während die einen Leihen ohne Option kategorisch ablehnen, können andere durchaus damit leben. Die Leihe Valentino Lazaros von Inter an die Schwarz-Weißen von Newcastle ist durch, die "Magpies" haben eine Kaufoption. Auch zwei weitere ÖFB-Teamspieler möchten den Klub wechseln, um mit mehr Spielpraxis bessere Chancen für den EM-Kader zuhaben: Hannes Wolf holte sich auf Grund seines Leih-Wunsches bereits Schelte von Trainer Nagelsmann, der meint, er solle sich durchbeißen. Alex Dragovic ist auf dem Absprung von Leverkusen, in Gesprächen mit Bologna. 

 

In Österreich hat neben Meister Salzburg der Schwarz-Weiße WAC den größten Aderlass in dieser Transferperiode zu verzeichnen: Um Schmid und Weissman gibt es Wechselgerüchte, bereits fix weg ist Niangbo. Novak könnte wie Sollbauer und Ritzmaier Ex-Trainer Struber nach Barnsley folgen, wohin auch Ludewig von Salzburg verliehen wurde. Der WAC wollte sich indes Andres Andrade von den Schwarz-Weißen aus Linz ausborgen, was aber daran scheiterte, dass dieser in der aktuellen Saison bereits für den LASK und die Juniors OÖ eingesetzt worden war.

ÖFB Logo
Nordmazedonien Logo Nationnalmannschaft

Admira Wacker - Grazer AK  1:1

 

Torschütze:

 

Kolja Pusch


Ins Schwarz-Weiß-Denken konnte man in der Südstadt nach den Tests gegen Klagenfurt und den GAK verfallen: Die Kärntner hätte ich weit besser eingeschätzt, als es ihre Performance beim 0:8 in der Südstadt besagt. Kein Grund für das Team von Klaus Schmidt, die Bäume in den Himmel wachsen zu lassen, obwohl deren Leistung sehr stark war. Es gibt aber ebenso wenig Grund dazu, nach dem mageren 1:1 gegen den GAK schwarz zu sehen. Auch gegen Horn hätte es ein Remis gegeben, wenn Goalie Christoph Haas nicht einen Elfer der Waldviertler gehalten hätte, so steht ein 2:1-Sieg zu Buche (Ein Spielbericht und weitere Bilder zu dem Spiel findest du hier). Seit Sonntag ist der Südstädter Tross wie im Vorjahr auf Trainingslager im Oliva Nova Beach & Golf Resort südlich von Valencia. Diesmal aber etwas länger, nämlich bis 4. Februar, also 10 Tage.

ÖFB Logo
Nordmazedonien Logo Nationnalmannschaft

Admira Wacker - SV Horn  2:1

 

Torschützen:

 

Sinan Bakis

Jonathan Scherzer


Nach Spanien wird mit Felix Magath auch der neue Chef von Flyeralarm Global Soccer reisen. Er möchte sich ein Bild vom Team machen, dazu bietet das Camp eine gute Gelegenheit. An der sperrigen und meiner Meinung mit "global" etwas übertriebenen Bezeichnung konnte man in den letzten Tagen das Schwarz-Weiß-Denken an den Aussagen mancher Menschen beobachten. Die einen stoßen sich generell an Magath, andere wieder am zu starken Engagement von Flyeralarm. Das können die Befürworter wiederum nicht nachvollziehen. Denn seien wir uns ehrlich, ohne starke finanzielle Unterstützung des Druckereiriesen gäbe es Admira Wacker vermutlich nicht mehr in dieser Form. Andererseits ist es auch verständlich, dass sich manche Fans am Sponsoren- im Vereinslogo stoßen.

 

Was der YouTuber Manu Thiele zu diesem Thema sagt, kannst du dir in diesem Video ansehen!

 

Ich denke, man sollte Magath einmal arbeiten lassen und ihn nach seinem Wirken beurteilen. Man wird sehen, wie sich die angekündigten Pläne auf die tägliche Arbeit auswirken und ob sie umgesetzt werden. Umsetzen möchten Klaus Schmidt und Jogi Standfest ihre Ideen mit dem Team, dafür werden sie das Trainingslager besonders intensiv nutzen können. Am kommenden Samstag um wird gegen den dänischen Erstligisten Nordsjaelland getestet werden. Die Transferzeit ist in den meisten europäischen Ligen bereits am kommenden Freitag (31.1.) vorbei, in Österreich ist das Fenster noch bis zum 6.2. geöffnet – vielleicht gibt es ja noch Verstärkungen für Admira Wacker.

Das erste Bild vom Trainingslager erreichte uns via Instagram
Das erste Bild vom Trainingslager erreichte uns via Instagram

Seit der Vorwoche trägt die Schwarz-Weiße Fangemeinde schwarz. Denn mit Turl Wagner verstarb eine Wacker-Legende. Ich habe versucht, ihm einen würdigen Nachruf zu widmen, auch wenn ich den Spieler aus der Zeit des Schwarz-Weiß-TV nie live gesehen habe, nur die Erzählungen der Älteren kenne. Bereits zwei Tage später verstarb mit Fredi Körner ein weiterer und der letzte der 1954er-WM-Helden. Er hatte die letzten zwei Jahre seiner Karriere bei der Admira verbracht. Sie mögen in Frieden ruhen und in schöner Erinnerung bleiben.

 

Forza Schwarz-Weiß-Denken! Forza Südstadt Fanatics! Forza Admira Wacker! (ms)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Trennstrich

Bewertungen zu kurvenlage.at

Copyright © 2019 Nikolaus Krause

forza@kurvenlage.at

Trennstrich

Blogroll

Brucki's Blog