· 

Debüts und Comebacks

Nach dem Gastspiel der Linzer in der Südstadt in der letzten Meisterschaftsrunde war am vergangenen Dienstag der FC Basel zum Rückspiel der CL-Quali in Linz zu Gast. Der LASK konnte auch das zweite Spiel gegen die favorisierten Schweizer mit einer beherzten Leistung gewinnen und stieg somit in das Play-Off zur Königsklasse auf. Da wird am kommenden Dienstag der FC Brügge in Linz zu Gast sein. Nicht ins Play-Off der EL schaffte es die Austria, die in Zypern wie schon daheim gegen Limassol verlor. 

 

Die Auswirkung des Ausscheidens der Wiener auf das Sonntags-Spiel gegen Admira Wacker wurde von deren Fans unterschiedlich eingeschätzt. Die einen meinten, gegen einen verunsicherten Gegner gute Chancen zu haben, die anderen befürchteten, dass sich der Gegner den Frust von der Seele schießen würde. Jedenfalls gab es sowohl auf Seiten der Favoritner einige Änderungen in der Startaufstellung wie auch auf Seiten der Südstädter. Die mit Viererkette inklusive des Comebacks von Abwehrchef Christoph Schösswendter begannen. Jimmy Hoffer, der sein Comeback in der Woche davor gab, blieb vorerst auf der Bank.

 

Ebenfalls in der Woche zuvor debütierte Leonardo Lukacevic, der auch diesmal seine Sache gut machte. Zu seinem Debüt in Österreich kam Admira Wackers montenegrinischer Stürmer Boris Cmiljanovic. Die ersten 20 Minuten waren die Gäste so sehr unter Druck, dass sie 3 gelbe Karten kassierten, aber bis auf Freistöße kam von den Wienern keine Gefahr. Die desaströse Zweikampf-Quote von 8:92 % in der Anfangsphase entwickelte sich bis zum Ende immerhin noch zu einer relativ ausgeglichenen von 47:53% aus Sicht der Südstädter.

Damit ist auch klar, dass sie immer besser in die Partie gefunden haben. Ein Treffer wurde zu Recht wegen Abseitsstellung aberkannt, zuvor allerdings Marcus Maier in aussichtsreicher Position zu Unrecht zurückgepfiffen. Auch 5 Eckbälle in der ersten Halbzeit belegen, dass Admira Wacker immer stärker wurde. Aber ausgerechnet nach dem 5. Corner liefen sie in einen Konter, den Monschein kurz vor Seitenwechsel zur Führung der Violetten nutzte. Wieder einmal sah es so aus, als ob die Elf von Reiner Geyer auf die Verliererstraße kommen würde.

 

Doch sein Team gab nicht auf, zudem wurde Willi Vorsager zur Pause durch Jimmy Hoffer ersetzt, das war ein klares Zeichen, dass man nicht mit einer Niederlage nach Hause fahren wollte. Nachdem Debütant Cmiljanic eine gute Kopfballchance noch ausgelassen hatte, ließ er sich die nächste zum Ausgleich nicht entgehen: Maier spielte einen langen Ball, der Montenegriner schoss trocken ins linke Eck ein. Danach hatten Hoffer und Paintsil noch Möglichkeiten zum Siegtreffer, es blieb in einem insgesamt eher schwachen Spiel aber bei einer auch gerechten Punkteteilung.

 

Somit ist der erste Punkt in der Südstadt gelandet, sozusagen auch ein Debüt beim solchen von Cmiljanic. Ob das jetzt auch das Comeback von Admira Wacker war, kann man noch nicht beurteilen. Aber zumindest sah man, dass einerseits durch das Comeback von Schösswendter die Defensive wieder gefestigter war, der Trainer mit der Umstellung auf die Viererkette richtig handelte sowie im Spiel nach vorne schon mehr funktionierte als in den Partien zuvor. Am kommenden Sonntag in Salzburg (17h) kann Admira Wacker eigentlich nur positiv überraschen, vermutlich wird es aber trotz leichtem Aufwärtstrend wohl wieder nichts zu holen geben. 

Austria Wien - Admira Wacker 1:1 (1:0)

 

Torschütze:

62' Boris Cmiljanic


Das galt auch für die Admira Juniors am vergangenen Freitag in Draßburg, mit 0:1 setzte es die zweite Niederlage im ebensovielten Spiel. Die nächste Chance auf Punktzuwachs hat die Elf von Csaba Szanto am kommenden Freitag (23. August, 19:30 Uhr) im Heimspiel gegen Mauerwerk. Mal sehen, ob die Juniors es der "Ersten" mit einem Punktdebüt nachmachen  und somit ein Comeback einleiten können. Die Partie werde ich aber verpassen, da zeitgleich der Herr Doktor Ostbahn beim Klassentreffen auf der Kaiserwiese eines seiner zahlreichen Comebacks geben wird.

 

Forza Debüts und Comebacks! Forza Südstadt Fanatics! Forza Admira Wacker! (ms)

Melde dich gleich für die Auswärtsfahrt an!
Melde dich gleich für die Auswärtsfahrt an!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Copyright © 2019 Nikolaus Krause

forza@kurvenlage.at

Bewertungen zu kurvenlage.at