25 Geschichten - Teil 3 von Christian B.

Am 14.09.1987 machten wir (Gery und ich) uns auf die Reise zum ersten Auftreten unseres Vereins seit 1982 (gegen Bohemians Praha) in den damaligen UEFA-CUP nach Turku (Finnland). Die Reise erfolgte mit dem Zug von Wien nach Hamburg, Hamburg nach Stockholm und dann mit der Schiffsfähre weiter von Stockholm nach Turku. Es war eine sehr abenteuerliche Reise, mit reichlich Alkohol im Gepäck und unserer jugendlichen Gleichgültigkeit erreichten wir am Spieltag in den Morgenstunden des 16.09.1987 endlich finnischen Boden.

 

Eine Übersicht über das Spiel gegen TPS Turku findest du hier.

 

Am Ausgang der Viking Line (Fähre) wurde ich gleich aus dem Tross hunderter Leute (keine Admira Fans) herausgezogen und perlustriert, was wohl mit meinem Outfit zu tun hatte (Punk Style/Tigerhose)! Das Auswärtsspiel wurde übrigens 1-0 gewonnen und ein gewisser Gerhard RODAX schoss das Gold-Tor. Ankommend im Spielerhotel wurde weitergefeiert. In weiterer Folge wurde uns angeboten mit dem Team Heim zu fliegen, was wir leider nicht konnten da unser Gepäck am Hafen eingesperrt war und wir keinen Zugang hatten. Am nächsten Morgen kam unser damaliger Coach GUSTL Starek zu uns und stecke uns 1000.- Schilling zu, um uns die Heimfahrt und den leichten Ärger vergessen zu machen (stimmlos und versoffen nahmen wir das dankend an – eh kloa)!

 

Wir schipperten zurück nach Stockholm, mit Zug nach Hamburg und zurück nach Wien wo wir am Samstag ankamen, sich rasch umzogen und frisch machten, und es ging per Bahn zum MS Spiel in die alte Gruam zu STURM GRAZ (19.09.1987) wo wir leider mit 1-3 verloren. Wir holten uns im Anschluss an das Spiel noch Autogramme und unser damaliger GF Gerhard Tischelmayer ließ es sich nicht nehmen und lud uns ein mit den BUS zurück in die SÜDSTADT zu fahren! Da wir kein Gepäck wo versperrt hatten konnten wir endlich zuschlagen und im Kreise der Spieler in die SÜDSTADT HEIMKEHREN!

Christian mit dem Transparent der Südfront
Christian mit dem Transparent der Südfront

Das war meine schönste und spannendste Reise und Geschichte nach mittlerweile 38 Jahren ADMIRA WACKER – never forget!

Hier noch ein Auszug der damaligen Spieler:

Admira Wacker 1987

 

 

Gerald Kummer

Alois Dötzl 

Josef Heiling

Herbert Oberhofer

Helmut Graf

Ernst Aigner

Peter Artner

Ernst Baumeister

Manfred Kern

Walter Knaller

Gerhard Rodax

Muhidin Teskeredzic

Nebenbei werden mir auch besonders in Erinnerung bleiben das 1:1 auswärts gegen Vilnius und das 2:2 auswärts gegen Sparta Prag jeweils 2012, sowie der 1:0 Sieg auswärts gegen Ferencvaros 1989 (Torschütze H. Oberhofer!)!

 

Danke an alle Freunde und speziell den SF95 für die vergangenen und noch weiteren geilen Jahre!

 

Bany

In der nächsten Ausgabe:

Was macht man wenn man keinen anderen Admiraner kennt der mit einem ins Stadion geht?

Richtig, man macht jemand zu einem! Mehr dazu in der nächsten Ausgabe!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Trennstrich

Bewertungen zu kurvenlage.at

Wir freuen uns auf eine Nachricht von dir!

forza@kurvenlage.at

oder über das Kontaktformular

Trennstrich

Blogroll

Brucki's Blog

Blogheim.at Logo